Facebook

Jetzt bis 15. Mai 2015 Einspruch abgeben und Stromtrasse verhindern!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt bis 15. Mai 2015 Einspruch abgeben und Stromtrasse verhindern!

      Konsultation des 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 - Abgabe der Einsprüche bis 15. Mai 2015

      Die Bundesnetzagentur hat die im November 2014 vorgelegten Überarbeitungen des Netzentwicklungsplans Strom 2024 und des Offshore-Netzentwicklungsplans 2024 geprüft. Das vorläufige Ergebnis dieser Prüfung stellt die Bundesnetzagentur jetzt zusammen mit den überarbeiteten Planentwürfen der Übertragungsnetzbetreiber zur Konsultation. Die Pläne enthalten die Optimierungs-, Erweiterungs- und Ausbaumaßnahmen im Übertragungsnetz sowie die Anbindungsleitungen für Offshore-Windparks, die aus Sicht der Übertragungsnetzbetreiber bis 2024 notwendig werden.

      Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) hatten ihre ersten Entwürfe der beiden Netzentwicklungspläne im April und Mai 2014 zur Konsultation gestellt. Sie erhielten daraufhin rund 26.000 Stellungnahmen und damit deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Die ÜNB haben beide Entwürfe daraufhin überarbeitet und sie der Bundesnetzagentur zur Prüfung vorgelegt. Ihre vorläufigen Prüfungsergebnisse hat die Bundesnetzagentur für die Konsultation in mehreren Dokumenten zusammengefasst.

      Trotz der massiven und gut begründeten Bedenken gegen Korridor D wurde lediglich Anfangs- und Endpunkt der Trasse verlegt, jetzt soll sie von Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt nach Gundremmingen in Bayern führen. Dass diese Trasse der Energiewende schadet, wurde nicht berücksichtigt.
      Deshalb ist es unbedingt notwendig, erneut Einsprüche gegen die für die Stromversorgung unnötigen Gleichstromtrassen abzugeben!

      Diese Leitungen dienen vorrangig dem europäischen Stromhandel.


      Hier geht es zur Seite der Bundesnetzagentur:
      netzausbau.de/DE/Bedarfsermitt…/NEP-UB_Charlie-node.html
      Die Mailadresse für die Abgabe der Stellungnahmen lautet:
      nep2024-ub@bundesnetzagentur.de




      Es geht auch einfacher:
      Auf Stromautobahn.de haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe von Textbausteinen ihren persönlichen Einspruch zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 zusammen zu stellen.
      stromautobahn.de/konsultation

      Argumente für die Stellungnahme finden Sie auch im Argumentationspapier:
      stromautobahn.de/_downloads/argumentationspapier.pdf


      An verschiedenen Stellen im Gemeindegebiet Leinburg (Rathaus, Wirtschaften, Geschäfte) liegen Musterschreiben aus, die nur unterschrieben werden müssen. Unter nachstehendem Link können Musterbriefe auch selbst ausgedruckt werden:
      10 Musterbriefe für den Einspruch gegen den Netzentwicklungsplan bei der Bundesnetzagentur


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von D. Hamann ()