Facebook

Fachgespräch Risikokommunikation beim Stromnetzausbau am 29./30.11.2017

    • Fachgespräch Risikokommunikation beim Stromnetzausbau am 29./30.11.2017

      Veranstaltungshinweis:
      FACHGESPRÄCH RISIKOKOMMUNIKATION BEIM STROMNETZAUSBAU

      Anfang

      29.11.2017 12:00 Uhr
      Ende
      30.11.2017 15:00 Uhr

      Hochinteressante Veranstaltung des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS):
      Wie man beim letzten Planungsbegleitenden Forum von Tennet in Hof am 10.11.17 sehen konnte, steht Tennet bei Fragen zum Gesundheitsschutz vollkommen blank da - von einer souveränen Risikokommunikation ist man weit entfernt. Die Reaktionen folgten prompt: Die Diskussion wurde sofort emotional - zu Recht -, als es darum ging, was Tennet beim Trassenbau für den Schutz der Bevölkerung macht. Denn erkennbar war: Nichts. Tennet hofft, dass die Trassen zu hundert Prozent als Erdkabel verlaufen. Und damit sei das Thema erledigt, behauptet der Netzbetreiber. Vor allem aus Naturschutz-Gründen ist eine reine Erdverkabelung jedoch keinesfalls sicher. Es gibt also viel zu lernen, um den Leuten einzureden, man habe das Thema im Griff.



      Offiziell wird das wie folgt kommuniziert:
      Ziel des Fachgesprächs ist es, den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen zum Themenkomplex Risikokommunikation beim Stromnetzausbau auszutauschen und Anregungen für die konkrete Durchführung der geplanten Forschungsvorhaben im Themenschwerpunkt Risikokommunikation zu erhalten. Neben den bisherigen Erfahrungen in der (Risiko-)Kommunikation vor Ort werden Erkenntnisse und Bewertungen zu Themen wie Diskursgestaltung, Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Transparenz diskutiert. Forschungsbedarf und gegebenenfalls neue Forschungsansätze werden identifiziert. Mögliche Ergänzungen des aufgestellten Forschungsplans zur Risikokommunikation werden aufgezeigt.

      Fachgespräch Risikokommunikation beim Stromnetzausbau