Facebook

Resolution gegen die P44mod: Für eine dezentrale Energiewende in Bayern!

    • Resolution gegen die P44mod: Für eine dezentrale Energiewende in Bayern!

      Die Städte, Märkte und Gemeinden sowie die Landkreise, die voraussichtlich von der Stromtrasse P44mod betroffen sein werden, wollen ihre Bestrebungen für eine dezentrale, regenerative und nachhaltige Energieversorgung in Bayern fortsetzen.

      Am 28. Februar 2018 wurde dazu eine gemeinsame Resolution gegen die geplante Stromtrasse P44mod veröffentlicht.

      Wir Bürgerinitiativen freuen uns über die Unterstützung von Seiten der Landräte und Bürgermeister, die in der Resolution fordern, "von einer weiteren Planung für die P44mod in allen Varianten Abstand zu nehmen, wie es die Bayerische Staatsregierung ebenfalls fordert". Ein besonderer Dank gilt Rainer Kleedörfer von der N-ERGIE, der uns wieder so perfekt fachliche Rückendeckung gegeben hat!

      Die überparteiliche Resolution vom 28.02.18 in Ludersheim gegen überdimensionierten Leitungsausbau ist ein wichtiger Schritt. Das Prinzip der „konstruktiven Verhinderung“ ist so sinnvoll wie effektiv. Denn durch den Bau von Megatrassen wird der Ausbau der Erneuerbaren in Bayern verdrängt.
      Trotzdem: Für die endgültige Verhinderung der P44 bzw. P44mod und anderer unnötiger Übertragungstrassen benötigen wir eine neue Stromnetz-Planung. Sind die Kommunalpolitiker bereit, diese Diskussion in Berlin und München bei ihren Parteien einzufordern? Denn nicht weniger ist notwendig, um den massiven Ausbau eines Kohlestrom-Netzes nachhaltig zu verhindern und regionale Wertschöpfung zu sichern. Im Netzentwicklungsplan (NEP) heißt es: „Die Projekte P44 und P44mod sind alternativ zueinander zu sehen. Bei Bestätigung eines der beiden Projekte entfällt das andere.“ Der Knackpunkt wird mit der Fragestellung in dem Bericht des DGS genannt: „Ob die Planer der Bundesnetzagentur mit dieser Unsicherheit hoffen, die jeweiligen Trassengegner gegeneinander ausspielen zu können?“


      Unterzeichnet haben bislang:


      Armin Kroder, Landrat Nürnberger Land
      Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg
      Erich Odörfer, 1. Bürgermeister der Stadt Altdorf
      Joachim Lang, 1. Bürgermeister der Gemeinde Leinburg
      Martina Baumann, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Neunkirchen amSand
      Klaus Falk, 1. Bürgermeister der Gemeinde Ottensoos
      Frank Pitterlein, 1. Bürgermeister der Gemeinde Schnaittach
      Bernd Ernstberger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Schwarzenbruck
      Thomas Betz, 1. Bürgermeister der Gemeinde Wattendorf.


      Originaltext Resolution



      Presse:

      • BR: Bürgermeister und Landräte gegen Stromtrasse - Neun Bürgermeister und Landräte haben eine Resolution gegen die geplante Stromtrasse P44 von Thüringen nach Bayern unterzeichnet. Eine Durchleitung ohne Mehrwert sei den Bürgern nicht zu vermitteln, schreiben sie. mehr
      • NN/ Der Bote: 220 kV-Leitungen sollen auf 380 kV hochgerüstet werden - Widerstand gegen Aufrüstung der Stromtrassen. mehr
      • N-Land: Resolution gegen Stromtrasse P 44 mod - Ein Zeichen für die Bundestagsabgeordneten. mehr
      • DGS Newsletter: Überparteiliche Resolution gegen überdimensionierten Leitungsausbau. mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von D. Hamann ()