Facebook

Erfolgreiche BI-Gründung in Dietfurt gegen die Juraleitung

    • Erfolgreiche BI-Gründung in Dietfurt gegen die Juraleitung

      Am Sonntag, 07.10.2018, war erfolgreiche BI-Gründung in Dietfurt gegen die Juraleitung.

      Der Saal war mit über 250 Teilnehmern voll besetzt.
      Ein großer Konsens bestand darin, dass der überdimensionierte Netzausbau nicht der Energiewende dient. Der Aktionskonsens des Aktionsbündnisses gegen die Süd-Ost-Trasse wurde deshalb auch für die Bürgerinitiative gegen die Juraleitung übernommen: Trassen verhindern, nicht verschieben!

      Weitere Treffen und Protestaktionen sind geplant. Ein ganzer Haufen Trassenkreuze wurden auch schon bemalt und zusammengeschraubt. Das unterstützen wir im Aktionsbündnis sehr gerne.


      Pressespiegel:

      Vorbericht
      im Donaukurier:
      "Gegner der Juraleitung formieren sich: Am Sonntag wird in Dietfurt eine Bürgerinitiative gegen die Monstertrasse gegründet
      Juraleitung soll die Höchstspannungsleitung heißen, die in acht Jahren nach den Plänen der Firma Tennet Strom quer durch Bayern transportieren wird. Die Monstertrasse mit dem recht harmlos klingenden Namen wird nach aktuellem Stand mitten durch das Dietfurter Gebiet führen. Doch nun regt sich hier erster Protest."


      Donaukurier 08.10.2018: Trassen verhindern, nicht verschieben

      "Dietfurt - Der Dritte Bürgermeister Bernd Mayr informierte über die geplanten Aktionen der Bürgerinitiative Dietfurt gegen die P53: Zunächst sei es wichtig, sich zu vernetzen und regelmäßige Treffen der Trassengegner vor Ort und überregional zu organisieren."


      Mittelbayerische 08.10.2018: Dietfurter wollen keine „Monstertrasse“
      "Eine Bürgerinitiative will die geplante Hochspannungsleitung P53 verhindern. Zur Info-Versammlung kamen an die 250 Besucher."







      [/size]










      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von D. Hamann ()