Altdorfer Mahnwache zum Jahrestag - „Fukushima ist überall möglich!“

  • Fukushima-Mahnwache Altdorf

    Die öffentliche Mahnwache findet statt
    am Samstag 10.3.2018
    von 11.00 bis 11.30
    am Oberen Markt in Altdorf, zwischen Laurentiuskirche und Rathaus



    Mahnwache


    anlässlich des 7. Jahrestages des Atomunfalls in Fukushima


    Wir wollen gemeinsam ein lebendiges öffentliches Zeichen setzen:
    Wir erinnern an die realen Schäden der Kernenergie und fordern einen schnelleren Atomausstieg!


    Dazu gibt es

    • Informationen zum aktuellen Stand in Japan und Deutschland ("Energie-Initiative"):
      Die Entsorgung des hochgefährlichen Strahlenmülls ist immer noch nicht gelöst!
    • satirische Kommentare, vor allem durch die Satirefigur „Siggi Sorglos“ ("Energie-Initiative")
    • Informationen über den Zusammenhang von Netzausbau und Atomenergie:
      Mit den HGÜ-Trassen bekommen wir "Atomstrom durch die Hintertrasse" !
      (Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Trasse“)
    • Informationen über den aktuellen Stand der dezentralen Energieerzeugung in Altdorf:
      Altdorf könnte längst Windräder laufen lassen !
      (Stadtratsfraktion der Grünen)
    • Lieder und schweigendes Gedenken
      "Trommeln für das Leben"

    Wir laden ein, gemeinsam ein starkes Zeichen für die Energiewende zu setzen: demokratisch, transparent, dezentral !
    Susanne Pannewick im Namen der Energie-Initiative Mahnwache Altdorf



    Außerdem wird hingewiesen auf die Informationsveranstaltung mit Jochen Stay, Referent der Anti Atom-Organisation .ausgestrahlt,
    am 15.3.2018 um 19.00 im Evang. Gemeindehaus in Feucht.


    Zudem
    wird die Situation der Menschen in Fukushima dargestellt im aktuellen Kinofilm „Furusato“, der ab dem 7.3.2018 im Filmhaus in Nürnberg in der Köngisstraße zu sehen sein wird.