Einladung zum Traktor-Demozug mit Einweihung Trassen-Marterl

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Juraleitung und Umspannwerk verhindern!

    Am Freitag, 12. Juli 2024, findet ein Demo-Zug zum neuen Trassen-Marterl in Ludersheim statt. Los geht es ab 18.15 Uhr in Winkelhaid mit Traktoren und Fußgängern, der zweite Startpunkt ist in Ludersheim am neuen Feuerwehrhaus, dort geht es ab 19 Uhr los. Auf der Hauptstraße in Ludersheim werden sich die zwei Protestgruppen zusammenschließen. Ziel ist das neue Trassenmarterl in Nähe des geplanten zweiten Umspannwerkes, das Künstler aus Altdorf und Brunn gemeinsam gebaut haben.

    Warum wir protestieren:

    Die Juraleitung reicht an vielen Stellen in unmittelbare Nähe an die Wohnbebauung heran. Aufgrund der Lage sind die Infrastruktur-Neubauten für die Menschen vor Ort eine so massive Belastung, dass nach Ansicht der Bürgerinitiativen eine grundlegende Neubewertung der Planungen für Juraleitung und Umspannwerk dringend geboten ist. Gesundheitsgefahren können nicht ausgeschlossen werden, Eingriffe in die Natur wären massiv. Diese Auswirkungen sind inakzeptabel.

    Wir fordern und erwarten jetzt von Bundespolitik, Landespolitik, von der Regierung von Mittelfranken und von der Kommunalpolitik Unterstützung gegen die Firma Tennet, die die Trassen bauen will, damit die Region nicht vollends zum Versuch am Menschen mit offenem Ausgang für deren Gesundheit verkommt.

    Die Hochrüstung der Juraleitung auf die 11fache Leistung ist überdimensioniert. Für ein sicheres, klimaneutrales Energiesystem ist der Ausbau einer Erzeugungsstruktur mit einem möglichst verbrauchsnahen Ausbau von Erneuerbaren Energien, Speichern, Verteilnetzen und Reservekraftwerken unerlässlich.

    Ablauf und Programm:

    1. Treffpunkt Demozug Ludersheim, Ellholzweg, Neue Feuerwehrhalle (bei Spielplatz) um 18.45
    2. Treffpunkt Demozug Winkelhaid, Rewe-Markt ab 18.15 Uhr
    3. Ziel des Protestzugs ist das Trassen-Marterl in Ludersheim
    An der Bahnunterführung: landwirtschaftlicher Weg entlang der S-Bahn Richtung Winkelhaid (Verlängerung der Straße „In der Herrnau“)

    • Mit Altdorfs Bürgermeister Martin Tabor,
    • Andreas Geistmann, BBV-Kreisobmann im Nürnberger Land
    • und weiteren Gästen
    • Kimberly Kate Singer/Songwriter & Lieder Dieter
    • Protestband-Aktion, Musik, Getränke

    Bitte Pfeifen und alles, was laut ist, mitbringen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Aktionsbündnis Trassengegner
    Für eine dezentrale Energiewende ohne überdimensionierten Netzausbau!

    E-Mail: pressestelle@stromautobahn.de

    Internet: https://www.stromautobahn.de/
    Facebook: Aktionsbündnis Trassengegner